#btt: Asset Tokenisierung

Seit Jahren wird über die Blockchain und die DLT-Technologie gesprochen, doch die wirklich großen Durchbrüche bleiben der allgemeinen Gesellschaft noch oft verborgen. Stattdessen ist das Rampenlicht mittlerweile auf KI gerichtet. Ein Thema, das man aber dennoch im Auge behalten sollte: Die Tokenisierung von Vermögensgegenständen.

Sie ermöglicht es, Assets, die bisher nur einer geringen Anzahl an Personen zugänglich waren, einer größeren Gruppe an Interessenten zu Verfügung zu stellen. Ist jetzt bald die Zeit für den großen Durchbruch gekommen? Oder warum startet Asset Tokenisierung noch nicht durch?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert die kommende Between the Towers (#btt) Veranstaltung.

Für alle, die nicht vor Ort dabei sein können: Das Event wird dieses Mal erneut via LinkedIn und in der neosfer Decentraland Lounge live gestreamt (How to enter).

Wo: 7 OG, Eschersheimer Landstraße 6, Frankfurt am Main

Bitte meldet euch nur an, wenn ihr teilnehmen könnt. Die Kapazitäten sind begrenzt. First come – first serve.

Unsere Expert:innen

Im ersten Vortrag des Abends werden Vertreter von Cashlink einen Einblick geben, was sich eigentlich hinter Asset Tokenisierung verbirgt und wie das Startup das etablierten Unternehmen ermöglicht.

Simon Censkowsky Between the Towers
Simon Censkowsky
Senior Manager Strategic Business Development
Cashlink

Im 2. Vortrag des Abends wird Victoria Jahn (Waldeck) einen Überblick über die Regulatorik im Bereich Tokenisierung geben und wie diese den Markt zurückhält oder eventuell in den kommenden Jahren nach vorne bringen wird.

Victoria Jahn Between the Towers
Victoria Jahn
Rechtsanwältin | Senior Associate
Waldeck Rechtsanwälte

Im letzten Vortrag des Abends gehen wir auf konkrete Use Cases ein, die durch Tokenisierung ermöglicht werden und heben hervor, welche konkreten Vorteile der Einsatz von Tokenisierung hier hat.

Moderation

Durch den Abend wird Matthias Lais führen.

Matthias Lais
Managing Director
neosfer GmbH